FAQ

Damit Sie für alle Kundenfragen gewappnet sind, finden Sie hier die Antworten auf die häufigsten Fragen zum kontaktlosen Bezahlen: 

Wie funktioniert eine kontaktlose Transaktion?

Auf dem Kassa-Terminal wird der zu bezahlende Betrag angezeigt. Um die kontaktlose Transaktion abzuwickeln, halten Kunden die Maestro® Kontaktlos-Karte einfach für wenige Sekunden an das Kontaktlos-Symbol am Terminal (ca. 4 cm). Kurz darauf zeigen ein akustisches und/oder optisches Signal an, dass die Karte erfolgreich gelesen wurde.  Eine PIN-Eingabe oder Unterschrift ist nur dann notwendig, wenn der Betrag 25 Euro übersteigt. Der Kundenbeleg wird bei Beträgen unter 25 Euro nur auf Wunsch ausgedruckt.

 

Wie nah muss ich die Maestro® Kontaktlos Karte an das Lesegerät halten?

Der Zahlvorgang wird nur ausgelöst, wenn die Karte unmittelbar (max. 4 cm Entfernung) an das Kontaktlos-Symbol am Lesegerät gehalten wird.

 

Was passiert, wenn mehrere Karten (oder andere „Devices“ wie Smartwatch oder Smartphone) mit der Kontaktlos-Funktion an das Terminal gehalten werden?

Wenn das Terminal mehr als eine Karte (Device) mit der Kontaktlos-Funktion erkennt, wird die Transaktion abgebrochen.

 

Was ist der Unterschied zwischen der kontaktlosfähigen und einer herkömmlichen Maestro® Bankomatkarte?

Beides sind Maestro® Karten mit allen gewohnten Vorteilen. Die Maestro® Kontaktlos-Karte hat die zusätzliche Funktion des kontaktlosen Zahlens – das ist schneller, einfacher, sicherer und funktioniert an allen Terminals die mit der Kontaktlos-Funktion ausgestattet sind.

Natürlich können Kunden ihre Mastercard® oder Maestro®  Kontaktlos-Karte auch an den anderen rund 36 Millionen Akzeptanzstellen weltweit einsetzen.

 

Auf welchem technischen Prinzip basiert das kontaktlose Bezahlen?

Die Near Field Communication (NFC) Technologie ist ein internationaler Übertragungsstandard zum sicheren kontaktlosen Austausch von Daten über kurze Distanzen.  Bewährt hat sich die Technologie bereits seit vielen Jahren bei Zugangskontrollen bzw. Wächterkontrollsystemen. In der jüngeren Zeit findet sie verstärkt Einsatz im bargeldlosen Zahlungsverkehr und ist in vielen Ländern  etabliert und nicht mehr wegzudenken.

 

Ist die Zahlung mit Maestro® Kontaktlos sicher?

  • Ja, denn pro Kontakt ist nur eine Transaktion möglich: Wird die Karte mehrmals kurz nacheinander an das Terminal gehalten, wird nur beim ersten Kontakt eine Transaktion ausgelöst.
  • Ja, denn sollte das Lesegerät mehr als eine Karte erkennen, bricht die Transaktion automatisch ab, ohne dass eine Zahlung erfolgt.
  • Ja, denn die Karte bleibt während des gesamten kontaktlosen Zahlungsvorgangs in der Hand des Kunden. 
  • Ja, denn die Karte löst nur dann eine Transaktion aus, wenn sie sehr nah (max. 4 cm) an das Kontaktlossymbol am Terminal gehalten wird. 
  • Ja, denn bei Beträgen über 25 Euro wird automatisch eine Identifizierung des Karteninhabers per PIN oder Unterschrift benötigt. Transaktionen mit größeren Beträgen sind ohne Identifizierung nicht möglich.
  • Ja, denn nach 5 direkt hintereinander folgenden Kontaktlos-Transaktionen, wird bei der 6. kontaktlosen Zahlung eine PIN-Eingabe erforderlich.
  • Moderne Verschlüsselungstechnologien schützen die Übertragung der Daten. Bei der Transaktion werden zudem keine sensitiven Daten übermittelt.

NOCH FRAGEN?

Dann wenden Sie sich einfach an unsere Aktionshotline

0720 11 65 74